Partnergemeinden

Für alle Christen auf dem ganzen Erdkreis gilt:

„Ihr seid alle durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus.“

Die weltweite Zugehörigkeit zu Christus

  • zerbricht die Abgrenzung der Rassen und Völker und überwindet die sozialen Unterschiede.
  • führt hin zur gelebten Gemeinschaft in Christus
  • motiviert zur gemeinsamen Erfüllung des Auftrages unseres Herrn Jesus Christus: „Gehet hin in alle Welt und macht zu Jüngern alle Völker.“

Unsere Partnergemeinden in Tansania

Foto Westendpfarreien

Aus dieser überzeugung heraus pflegen auch wir eine Partnerschaft mit christlichen Gemeinden in Tansania. Im Rahmen der kirchlichen Partnerschaft zwischen den Dekanaten München-Süd, Njombe und Kidugala (Südtansania) widmet sich die Gemeinde der Auferstehungskirche München besonders den zwei benachbarten Gemeinden Ulembwe und Igagala.

Ulembwe liegt etwa eine halbe Tagereise von Njombe entfernt in 2.000 m Höhe. Die Struktur ist ländlich, die Leute versorgen sich selbst durch Landwirtschaft. Die Sprache heißt Kibena, die Menschen gehören der Ethnie der Bena an. Die Gemeinde in Ulembwe zählt ca. 3.000 Christen, die Jugend stellt zahlenmäßig den größten Anteil.

1989 besuchte eine Delegation der Auferstehungskirche Ulembwe. Delegationen der Dekanate Njombe und Kidugala besuchen regelmäßig München. Auf dem Bild sind unsere damalige Partnerschaftsbeauftragte Anna-Maria Cole (li) und Pfarrerin Iris Geyer mit Gästen aus Tanzania im Sommer 2004 zu sehen.

Wir streben an:

  • füreinander und miteinander beten (Austausch von Fürbitten privat und im Gottesdienst)
  • einander im Glauben und zur Evangelisation ermutigen
  • voneinander wissen und lernen (Briefe, Besuche)
  • füreinander eintreten (Unterstützung zur Überwindung von Unrechtsstrukturen)
  • miteinander teilen (Unterstützung konkreter Bitten)
  • Gestaltung jährlicher Partnerschaftstage

Der Partnerschaftskreis trifft sich regelmäßig zur Planung und Vertiefung der Partnerschaftsarbeit und zur Durchführung konkreter Projekte und Spendenaktionen. So fördern wir vor Ort einen Kindergarten. Wir unterstützen den Dekanatsbezirk, die Gemeinden Ulembwe und Igagala, die Mitarbeiter der Gemeinde (besonders die Evangelisten) und die Arbeit der Krankenstation in Ulembwe.

Wir laden herzlich ein zur Mitarbeit und bitten um Hilfe.